+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 
  Wertschätzungen - Appreciation

Weltpremiere, auch unsere "The Singer and Veritas Appreciationslist Nº 1" ist eine Weltneuheit, erstellt nach jahrelangen Recherchen und Analysen durch die Redaktionscrew des Veritasklubs in Zusammenarbeit mit den Auktionshäusern "eBay International AG" [Bern-CH], "Sotheby's International" [London-GB], "Christie's" [London-GB] und "Walter H.F. Meyer GmbH" [Hamburg-D].

Vorab, die Preise, die wir in der Liste angeben, basieren auf der Sammlerleidenschaft im deutschsprachigen Raum. Es sind keine Richtwerte, sondern nur Durchschnittswerte.

Anhand dieser Liste können Sie jetzt den Wert ihrer "SINGER" oder "VERITAS" Nähmaschine erkennen. Aber Achtung, wir werden Sie mit dieser Liste bestimmt enttäuschen. Denn im Prinzip besitzen die "SINGER" und "VERITAS" Nähmaschinen keinen oder nur noch einen geringen materiellen Wert.

Nebenbei bemerkt, antike Nähmaschinen von den Firmen "Wheeler & Wilson" [USA] und "Willcox & Gibbs" [USA] stehen in der Sammlerleidenschaft ganz oben. Die teuerste Nähmaschine der Welt wurde im Londoner Auktionshaus "Christie's" am 11. Juli 1997 von einem englischen Exentriker für über 41.000 US-Dollar ersteigert. Es war eine "Wheeler- und Wilson" Nähmaschine, eine Sonderanfertigung der Hamburger Firma "Pollack & Schmidt" aus dem Jahre 1865 für das preußische Königshaus. "Mehrwert" [Karl Marx] können Sie also aus Ihrer Nähmaschine nicht rausschlagen.

SINGER, die ersten weltweiten Singer Nähmaschinen wurden im Jahre 1851 in den USA produziert. Die vielgerühmte "Singer N° 1" existiert nicht mehr. Diese wäre wohl eine der teuersten Nähmaschinen der Welt geworden.

Bei der Auswertung unserer Materialien stellten wir auch fest, dass die Sammler im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA und Großbritannien, mehr Geld für eine antike "SINGER" Nähmaschine ausgeben, als auf dem europäischen Festland. Grundtenor ist aber, in deutschen privaten Haushalten stehen keine "wertvollen" SINGER-Nähmaschinen mehr rum, sie brauchen also Ihren Dachboden nicht umkrempeln! Übrigens, Museen nehmen SINGER Nähmaschinen auch nicht mehr an, wenn ja, dann hätten sie diese Maschinen gerne ohne jeglichen Obolus.

  Singer Nähmaschinen [Singer sewing machines]

VERITAS, die Wertangaben beziehen sich ausschließlich auf die Haushaltnähmaschinenproduktion des VEB Nähmaschinenwerkes Wittenberge und der Nähmaschinenwerk Wittenberge GmbH. Nicht auf "VERITAS" Nähmaschinen aus den Clemens Müller Werken in Dresden oder die "NAUMANN" Nähmaschinen von der Dresdner Firma "Seidel & Naumann", deren Nähmaschinenproduktionen wir im Jahre 1951 übernommen haben. Wobei zu den antiken VERITAS und NAUMANN Nähmaschinen von den beiden Dresdner Firmen kurz resümiert werden kann, dass die Nähmaschinen auch keinen materiellen Wert mehr besitzen.

  Veritas Nähmaschinen [Veritas sewing machines]

Information: Diese Liste ist noch nicht vollständig und selbstverständlich können sich die Preise im Laufe der Jahre verändern, natürlich nach oben. Denn bekanntlich ist eine Nähmaschine ja keine Aktie. Auch können andere Sammlerpreise auftauchen, als hier angegeben. Gewiss, dass ist möglich, wer eine Finca auf Mallorca besitzt hat eben mehr Silberlinge, als die Kassenschlangen bei ALDI zusammen. Aber eines haben sie gemeinsam, die Liebe und Freude an einem Wunderwerk der Technik.

  Inhaltsverzeichnis [Table of contents]

Nach oben  Appreciation, Index  

Autor: Redaktionscrew [Veritasklub-D]

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]     [Weiter]