+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 
  Die Story der Nähmaschinenentwicklung

1790

Thomas Saint
Thomas Saint konstruiert eine Einfaden-Kettenstich-Maschine.

1810

Balthasar Krems (1760-1813)
Der Deutsche, Balthasar Krems aus Mayen, konstruiert eine Einfaden-Kettenstich-Nähmaschine mit Fußbetrieb.

1829

Barthélemy Thimonnier (1793-1857)
Barthélemy Thimonnier, ein Franzose, entwickelt eine Einfaden-Kettenstich Maschine mit Hakennadel.

1845

Elias Howe (1819-1867)
Der Amerikaner Howe erfindet das Langschiffchen zur Erzeugung eines Doppelsteppstichs, wie er in heutigen Nähmaschinen verwandt wird.

1851

Allen Benjamin Wilson (1824-1888)
Wilson, ebenfalls ein Amerikaner, entwickelt und konstruiert den Umlaufgreifer. Eine revolutionäre Entwicklung in der Nähmaschinen- Geschichte.
1867

Journaux Leblond
Der Franzose, Journaux Leblond, stellt die erste Freiarm-Nähmaschine zum Nähen röhrenförmiger Stücke her.

Den! Erfinder der Nähmaschine gibt es nicht. Vielmehr ist die Nähmaschine von mehreren Leuten unabhängig voneinander konstruiert worden.

Damit waren die meisten Erfindungen für eine funktionierende Nähmaschine gemacht. Die anderen Erfindungen wie zum Beispiel die von Isaak Merritt Singer, Wheeler, Wilson, Willcox und Gibbs, haben alle die bereits existierenden Maschinen nur verbessert und damit praxistauglich gemacht.

Menu

Nach oben  Nähmaschine, Story

Copyright © by Veritasklub [Germany]

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Zurück]    [Weiter]