+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 
  Firmengründer II
Isaac Merritt Singer

  geboren:

  gestorben:

27.10.1811 bei Schaghticoke, New York, USA

23.07.1875 in Paignton, Devonshire, GB

Vorab, suchen Sie im "Duden - Die deutsche Rechtschreibung" alle schlechten Wörter heraus, dazu einige, nein mehrere, wollüstige Wörter, plus Wörter, die in irgendeiner Beziehung zu dem Wort "Geld" stehen, dazu gehört also auch das Wort "Frauen", am Ende fügen sie dann noch das Wort "Nähmaschine" an und schon haben sie eine perfekte Biografie von Isaac Merritt Singer.

Es gibt in englischer oder deutscher Sprache keine brauchbare Biografie über den Burschen. Gerüchte und Legenden über ihn gibt es bald genau so viele wie Singer-Nähmaschinen. Unsere Biografie ist also auch nur ein Versuch, den Singer annähernd darzustellen. Basierend auf dem Bild, dass wir innerhalb unserer 12jährigen Recherchearbeit von dem Burschen erhielten.

Isaac Merritt Singer war der jüngste Sohn und das achte Kind von Adam Singer und Ruth Benson. Sein Vater stammte aus einer jüdischen Familie, die in Sachsen/Deutschland ansässig war. In Deutschland hieß die Familie noch Reisinger. Im Jahre 1769 wanderte der 16jährige Adam Reisinger in die USA aus und heiratete 1788 Isaac's Mutter, Ruth Benson. Die Ehe wurde im Jahre 1821 geschieden. Wie viele Kinder Adam Singer und Ruth Benson insgesamt gemeinsam hatten, konnten wir noch nicht recherchieren. Bekannt ist, Isaac Merritt Singer hatte zwei ältere Brüder, einer davon hieß John V. Singer und eine ältere Schwester, Elizabeth.

Elizabeth Singer:

Elizabeth wurde am 16. Juli 1801 in Pittstown, New York geboren. Sie war verheiratet mit Daniel D. Colby. Der Colby-Clan war und ist in den USA eine einflußreiche Familie u.a. ging aus ihnen sogar ein US-Präsident hervor. Elizabeth Singer starb am 18. August 1872 in Oswego, New York. Sie wurde auf dem Ländlichen Friedhof [Union-Rural Cemetery] in Oswego, New York beerdigt. Elizabeth Singer und Daniel D. Colby hatten 13 Kinder.

Nach der Scheidung seiner Eltern fühlte sich Singer unglücklich im Elternhaus in Waterloo und er verstand sich nicht mit seiner Stiefmutter. Im Alter von 12 Jahren zog Singer zu seinem älteren Bruder nach Rochester, New York. Er wächst dort auf und erhält eine Schulausbildung. Er blieb 7 Jahre in Rochester. Singers Bruder war technisch interessiert und sehr geschickt. Isaac Merritt machte sich diese Eigenschaften seines Bruders zu eigen. Mit 19 Jahren [1830] wurde Singer Lehrlingsmaschinist. Er verließ aber diese Beschäftigung schon nach 4 Monaten und er deckte eine wichtige Liebe in seinem Leben auf, das Theater. Neun Jahre lang durchstreifte Singer als Schauspieler, meist in kleinen Nebenrollen, die Vereinigten Staaten. Am Theater benutzte er die Künstlernamen von Merritt und Mathews genauso wie Singer.

Im Jahre 1831 heiratete Singer das erste mal. Catharine Maria Haley hieß die Auserwählte. Er war noch nicht Zwanzig. Sie war Fünfzehn. Sie wohnten im Haus der Eltern von Catharine Maria Haley in New York und ihr erstes Kind wurde vier Jahre [1835] später geboren. 1837 wurde das zweite Kind in New York City geboren. Singer verbrachte wenig Zeit zu Hause und verließ schließlich 1836 Haus und Ehefrau. Das Theaterleben gefiel ihm besser. Im Jahre 1860 wurde die Ehe mit Catharine Maria Haley offiziell geschieden, nach einem Eklat.

Singer gründete am Ende seiner Schauspielerlaufbahn eine eigene Theatergesellschaft, die "Merritt Players" in Fredericksburg. Die Gesellschaft ging im Jahre 1844 bankrott. Singer berührte das wenig. Dieses Leben, das seiner flamboyanten Natur zwar gefiel, versah ihn aber nicht mit dem Einkommen, das seinen Geschmack und Lebensstil erforderten. Widerstrebend kam er zum langweiligen Leben eines Maschinisten, wohl ausgerüstet mit dem Talent, zurück.

Leader

Nach oben  Singer-Biografie II

Copyright © Culture-Management-Berlin

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]