+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 

28.08.2002

Veritasklub feiert

Gedenken an Klubhaus und Besichtigungstour

Wittenberge Das Veritas-Klubhaus gibt es nicht mehr: Nachdem es nach der Wende über Jahre zweckentfremdet für alles mögliche genutzt worden war, brannte das Gebäude Mitte der 90-er Jahre ab. Enthusiasten, die das Gedenken an das einstige Klubhaus des Nähmaschinenwerkes mit Hingabe pflegen, haben sich um Lothar Wuttke versammelt. Wuttke lebt heute in Berlin, leitete aber einst das Klubhaus. Und dann gab es da noch den Veritasklub, eine agile Truppe junger Leute, die gemeinsam mit Lothar Wuttke so manches auf die Beine stellten.

Der Veritasklub hat Geburtstag - 20 Jahre wird er alt. Ein Grund zum Feiern. Und natürlich trifft man sich in der ehemaligen Stadt der Nähmaschinen. Um 13.30 Uhr geht es am Sonnabend los. Der Geist des alten Klubhauses wird beschworen: Vom "Fährmann", wo der Treff ist, geht es in den Veritas-Sportpark. Hier, wo einst das Klubhaus stand, soll ein Kranz niedergelegt werden. Anschließend geht es auf Sightseeingtour durch das ehemalige Werk, das im nächsten Jahr 100 würde.

Nach oben  Medien, Der Prignitzer, 28.08.2002

Adaptation: Susanne Salender

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]