+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 

06.08.2003

"Miss Veritas" kommt wieder
Fernsehaufnahmen zum Jubiläum des Nähmaschinenwerkes

Wittenberge Am 10. September 1988, also vor fast genau 15 Jahren, wurde Karin Lutz zur ersten und einzigen "Miss Veritas", die das Nähmaschinenwerk jemals hatte, gewählt. Die junge Dame von damals ist heute verheiratet und lebt in Brüel bei Sternberg. Am 23. August stattet die einstige Miss ihrer Heimatstadt einen Besuch ab, denn an jenem Tag sollen die im März verschobenen Aufnahmen des RBB mit Karin Köbernick, so ihr heutiger Familienname, stattfinden.

Anlass ist der 100. Geburtstag, den das Nähmaschinenwerk bei Fortbestand hätte feiern können. Das teilte der Chef des Veritasklubs, Lothar Wuttke, mit. Wuttke hatte über Jahre das ehemalige Veritas-Klubhaus geleitet und auch die "Miss Veritas"-Wahl organisiert. Übrigens blieb es nicht bei dieser Miss-Wahl. Wuttke erinnerte sich im Gespräch mit dem "Prignitzer" daran, dass auch 1989 eine Miss-Wahl über die Bühne ging.

Die Siegerin, es war Kerstin Blüthmann, sei als "Miss Wittenberge" gekürt worden.

Text: Barbara Haak

Nach oben  Medien, Der Prignitzer, 06.08.2003

Adaptation: Kathrin Raasch

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]