+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 

06.12.2003

Was hätten wir ohne sie gemacht?

Referenzen an die Nähmaschinenwerker und ihre Stadt übermittelten in dieser Woche mit ganz persönlicher Note der Cartoonist Uli Stein und Modezar Karl Lagerfeld.

Wittenberge (WS). "Einmal Nähmaschinenwerker - immer Nähmaschinenwerker", schreibt Dr. Josef Schäfer, Geschäftsführer der Arcor Online GmbH und zugleich Sponsor der Veritaslounge-Internetseite, an den Veritasklub, als der Unternehmer vom 100jährigen Jubiläum des bereits liquidierten Nähmaschienenwerkes in Wittenberge hörte. Für Lothar Wuttke, dem Jugendclubchef von einst und heute ist es die Idee, weitere Grußworte für dieses nicht alltägliche Industriejubiläum, das mit einem Tag der offenen Tür am 31. August auf dem Veritas-Gelände begangen wurde, zu sammeln. Ungeahnt entwickelte sich eine Imagekampagne für Wittenberge, mit der die Jugendlichen des Clubs beim besten Willen nicht gerechnet hatten.

Weit über 100 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Unterhaltung zogen mehr oder weniger bewußt und sehr persönlich die Linien von Singer über Veritas bis hin zu Wittenberge.

Glückwünsche kamen z.B. von TV-Moderatorin Ulla Kock am Brink, Schauspieler Johannes Heesters, der jetzt ebenfalls seinen 100. feierte, Journalist Gerd Ruge, Udo Schenk, Schauspieler und Nähmaschinenwerker aus Wittenberge, Stefanie Hertel, Volksmusikantin, Dr. hc. Friedrich Schorlemmer, Pfarrer und Publizist, Henry Maske, Boxsportler, Frank Schöbel, Christian Anders, Sepp Maier, Alexandra Vodjanikova, Miss Deutschland 2003, Dr. Michael Rogowski, Präsident des BDI u.v.a.m.

Nützlich

"Eines der wenigen nützlichen Dinge, die jemals erfunden wurden", reiht sich CDU-Vorsitzende Angela Merkel in die Gratulationsschar ein. Nina Hagen erinnert sich daran, als ihre kleine Cosma plötzlich von der Nadel einer Nähmaschine gestochen wurde, und Wolfgang Joop gibt Nachwuchsdesigner auf den Weg: "Go back to your Singer!"

In dieser Woche kamen zwei weitere Grüße hinzu: Der Cartoonist Uli Stein gratulierte auf seiner Art und Weise, und Modezar Karl Lagerfeld ließ es sich nicht nehmen, ein Wittenberger Singerfoto zu signieren: Was hätten wir ohne sie gemacht?

All die lieben Grüße möchte der Veritasklub in einem Heftchen verewigen. Wer dieses Vorhaben als stiller Sponsor unterstützen möchte, melde sich bitte über die clubeigene Homepage: www.veritaslounge.de.vu

Text: Frank Stubenrauch

Nach oben  Medien, Wochenspiegel, 06.12.2003

Adaptation: Andreas Coppeé

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]