+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 

15.08.2007

Veritas-Uhrenturm in der Wuhlheide

WITTENBERGE - Er ist eine Attraktion, der ehrwürdige Uhrenturm des Nähmaschinenwerkes hier in Wittenberge. Aber nicht nur hier. Denn als zwei Meter hohes Modell steht das Gebäude, das in den 20er Jahren als Wasserturm für den Nähmaschinenproduzenten errichtet wurde, sogar direkt an einer ICE-Strecke. Zu finden ist der nachgebaute Turm im Modellpark Berlin-Brandenburg in der Berliner Wuhlheide. Mitglieder des Veritasklubs, die sich die Bewahrung des Erbes des mit der Wende geschlossenen Industriebetriebes auf die Fahnen geschrieben haben, registrieren mit Freude, "dass seit Parkeröffnung am 23. Juni Tausende Touristen aus allen Erdteilen ihn besucht haben".

Der Modellpark Berlin-Brandenburg ist Berlins neuer Anziehungspunkt und damit Touristenattraktion im Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide (ehemals Pionierpark Wuhlheide). Zur Eröffnung waren mehr als 50 detailgetreue Nachbildungen im Maßstab 1:25 von geschichtsträchtigen Bauten in Berlin und Brandenburg zu sehen, und es wird weiter gebaut, informiert der Klub.

Erfreulich sei, dass bei den Modellen, die durch eine enge Kooperation mit der Nestor Bildungsinstitut GmbH in Wittstock entstanden, sehr viel Wert auf Originaltreue gelegt wurde. "Beispielsweise der Uhrenturm: Die Eingangstür zum Uhrenturm-Museum ist verrostet und wenn die Batterien der Uhren leer sind, bleiben sogar die Zeiger stehen - genau wie bei seinem Original in Wittenberge", merken die Klubmitglieder an.

Text: Christine Heidel

Nach oben  Medien, Der Prignitzer, 15.08.2007

Adaptation: Nicolas Wendler

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]