+ V E R I T A S L O U N G E +

Offizielle Seite des Nähmaschinenwerkes Wittenberge

 

14.02.2008

"Ein ungeschliffener Diamant"

"Im Prinzip wussten wir es schon immer, da steht etwas Besonderes an der Bad Wilsnacker Straße - hinter dem Tunnel", mit diesen freudigen Worten begrüßt der Veritasklub die Aufnahme des Nähmaschinenwerkes auf die "Liste auszeichnungswürdiger Ingenieurbauwerke" in Deutschland.

Wittenberge Nach Meinung des Klubs, der mit seinem Vorsitzenden Lothar Wuttke die Historie des Betriebs mit großer Gewissenhaftigkeit pflegt, ist die Aufnahme auf diese Liste Bestätigung dafür, dass "das ein ungeschliffener Diamant für die Stadt Wittenberge ist". Wissen muss man dazu allerdings, dass das ehemalige Fabrikensemble sich nicht in den Händen der Stadt befindet, sondern von einer Bankengruppe zwangsverwaltet wird. "Sicher wäre es für viele Entwicklungen leichter, wenn die Kommune der Eigentümer wäre", ist Veritasklubchef Wuttke überzeugt.

Aber zurück zu besagter Liste: Ein hochkarätiger wissenschaftlicher Beirat der Bundesingenieurkammer unter ihrem Präsidenten Dr.-Ing. Karl Heinrich Schwinn nahm das Ensemble von Uhrenturm und angrenzendem Werksgebäude in die Reihe der auszeichnungswürdigen Ingenieurbauwerke in Deutschland auf, weiß Lothar Wuttke und fügt hinzu, der Architekt war der Hamburger Felix Ascher. Ascher, so hat der Veritasklub recherchiert, zeichnete für den Werkkomplex verantwortlich, der in den 20er Jahren errichtet wurde. Mit dem Machtantritt der Nazis sei dessen Schaffen für den damaligen Singer-Konzern beendet.

"Der Vorschlag , das alte Wittenberger Werk auf die Liste mit den auszeichnungswerten Leistungen zu setzen, kam vom renommierten Professor der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, Dr. phil. Michael Mende. Mende selbst ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesingenieurkammer", informiert Wuttke. Die Liste umfasse zur Zeit 70 Bauwerke, die für eine Auszeichnung mit dem Titel "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst" in Frage kommen. Neben dem Nähmaschinenwerk finden sich auf der Liste solche markanten Bauwerke wie das Schiffshebewerk Niederfinow, den Hamburger Elbtunnel, den Berliner Funkturm oder den Berliner Flughafen Tempelhof.

Text: Barbara Haak

Nach oben  Medien, Der Prignitzer, 14.02.2008

Adaptation: Susanne Salender

0.gif (43 Byte)

[Main]    [Index]    [Zurück]    [Weiter]